Startseite

Astrid Harzbecker, 08.06.2012 - 19.00 Uhr

„Festliches Kirchenkonzert“ mit Astrid Harzbecker

Ein unvergessliches musikalisches Erlebnis wird für jeden Konzertbesucher sein, der die einmalige und unverwechselbare Stimme der Sängerin Astrid Harzbecker mit den bekanntesten Konzertstücken und Liedern der Kirchenmusik hört. Zu hören sind im Konzert u.a. das „Ave Maria“ von Franz Schubert, das „Largo“ von G. Fr. Händel, das „Ave Verum“ von W. A. Mozart, ihr selbst geschriebenes Lied „Oh Maria, schütz die Berge“ und viele andere bekannte Lieder. Auch Lieder, die man aus Funk und Fernsehen von Astrid Harzbecker kennt. Instrumental begleitet wird die Sängerin vom Kantor und Organist Hans-Jürgen Schmidt. Astrid Harzbecker gehört zu den drei beliebtesten Sängerinnen der Volksmusik in Deutschland und wird von der Presse und den vielen Fans „Die Stimme der Liebe“ genannt. Mit dem „Festlichen Kirchenkonzert“ in Frose setzt Astrid Harzbecker ihre deutschlandweite Konzertreise fort und freut sich auf die Konzertbesucher in der Stiftskirche Frose.

weiter Informationen unter: www.astrid-harzbecker.de
oder im Pfarramt Frose unter der Nummer 034741 - 91221

Chortreffen, 24.06.2012 - 15:00 Uhr

„Froser Chortreffen“

Die Kirchenemeinde Frose, und der gemischte Chor Frose laden am 24.06.2012 um 15.oo Uhr in die Stiftskirche zu einem Konzert ein. Der gemischte Chor Frose, hat 4 Chöre zum Chortreffen eingeladen. Mehr Informationen erhalten Sie im Pfarramt Frose.

Gemischter Chor Frose
Leitung: Katrin Bornschein

Vokalquartett con gusto, 14.07.2012 - 19:00 Uhr

Musica, die ganz lieblich Kunst

Das Vokalquartett „con gusto“ (ital.: mit Geschmack), unter der Leitung von Christian Wiebeck lädt in diesem Jahr zu einer Konzertreihe unter dem Thema „Musica, die ganz lieblich Kunst“ ein. In diesem Konzert interpretiert das Quartett Musik aus der Renaissance & der des Frühbarocks. In dieser Epoche veränderte sich nicht nur das Weltbild der Menschen, sonder auch die Musik, die vorher durch das Mittelalter sehr streng und kirchlich orientiert war. In dieser Zeit ist die Einteilung der Stimmen von Sopran, Alt, Tenor und Bass abgeschlossen. Mit der zugefügten Bassstimme im Chorsatz wandelte sich das Klangideal, und der vierstimmige Chorsatz wurde Standard. Die Künstler werden in diesem Konzert Werke von William Byrd, Josquin des Prez, Hans Leo Hassler, Giovanni P. da Palestrina, John Dowland und Anderen interpretieren. Das Vokalquartett stammt aus Halle an der Saale, und besteht aus Studenten der Martin Luther Universität Halle/Wittenberg. Es singen für Sie: Jenny Feodora Jahn – Sopran, Luise Stahl – Alt, Christian Wiebeck – Tenor & Leitung, Chongken Kim – Bass. Wir würden uns freuen, Sie in diesem Konzert begrüßen zu können. Der Eintritt ist frei! Am Ausgang, werden Spenden zur Deckung der Unkosten des Quartetts erbeten.

weiter Informationen unter: www.vokalensemble-congusto.de
oder im Pfarramt Frose unter der Nummer 034741 - 91221

Ensemble TreCantus, 08.09.2012 -14:00 Uhr

Konzert mit dem Ensemble TreCantus

„Zu den Wurzeln der Musik – eine Zeitreise durch 1000 Jahre Musikgeschichte“, so lautet der Titel des Konzertes, das am Sonnabend, d. 8. September 2012 um 14.00 Uhr in der Stiftskirche Frose stattfindet. Zu Gast sind das Ensemble TreCantus: Jana Karin Adam (Potsdam) – Mezzosopran und Franns von Promnitzau (Leipzig), welcher an der Orgel und einem mittelalterlichen Portativ zu hören sein wird. Das Portativ, eine mittelalterliche Kleinorgel, war einige Jahrhunderte lang eines der meistgespieltesten Instrumente Europas. Nach 1650 geriet es in Vergessenheit, da jetzt die Entwicklung des Orgelbaus immer größere Instrumente hervorbrachte. Das Ensemble TreCantus konzertierte bereits in bedeutenden Sakralbauten Deutschlands, wie z. B. dem französischen Dom Berlin und dem Ulmer Münster; in Kirchen und Klöstern entlang der Straße der Romanik, auf diversen Festivals; sowie in der Schweiz, in Norwegen, in Tschechien und Rumänien. Die Künstler führen selbst durch das Konzert, so dass sich für die Besucher die seltene Möglichkeit bietet, eine Reise durch alle Epochen der Musikgeschichte bis in die Entstehungszeit der Stiftskirche zu unternehmen. Auf dem Programm stehen Werke von Eric Satie, Gabriel Faure, Johann Sebastian Bach, Matteus LeMaistre, Hildegard von Bingen u. a.

mehr Informationen finden Sie auf unsere Internetseite: www.trecantus.de

Rostov Don Kosaken Chor, 12.10.2012 - 19:00 Uhr

In einer rauen Welt, jenseits der Leibeigenschaft und Frondienste des zaristischen Russlands fanden sich 'freie Krieger', um gegen Abhängigkeit und Zwänge zu kämpfen - die Kosaken. Aber nicht nur der Wille zur Freiheit und die Heimatverbundenheit machten sie berühmt, sondern mindestens ebenso ihre tiefe Religiosität und ihre herzergreifenden Lieder. Weltweit bekannt wurde das unschätzbare Liedgut der legendären Kosakenchöre unter den Dirigenten Sergej Jaroff und Andrej Scholuch in den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts. Mit atemberaubender Stimmgewalt wird der Rostov Don Kosaken Chor am Freitag, den 12.10.2012 um 19.oo Uhr in der Stiftskirche St. Cyriakus Frose unter der Leitung von Ataman Vladimir Gorovoi die alte Tradition wieder aufleben lassen. Durch das Wechselspiel zwischen Chor- und Sologesang, zwischen den unvergleichlich dunklen Bässen und klaren Tenören spiegelt sich in jedem einzelnem Lied ihr tiefer Glaube, aber auch ihr Temperament und ihr Wille zur Unabhängigkeit wieder. Zu den unbeschreiblich schönen sakralen Liturgien der Rostov Don Kosaken gehören: Große Ektenie, Herr erbarme Dich unser, Vater unser, Auf viele Jahre. In dem der kirchlichen Atmosphäre angepassten weltlichen Teil des Programms treffen Schwermütigkeit und Lebenslust aufeinander, dargeboten unter anderem in den Liedern: Die Legende von den zwölf Räubern, Wolgaschlepper, Abendglocken, Stenka Rasin, Marusia, Kalinka.

Weitere Informationen, Kritiken und Tourneedaten finden sie im Internet unter: www.donkosaken.de

Karten und weitere Informationen, erhalten sie im
Pfarramt Frose unter der Nummer 034741 - 91221.

Weihnachtskonzert mit dem gemischten Chor Frose

Die Kirchenemeinde Frose, und der gemischte Chor Frose laden am 02.12.2012 um 14.oo Uhr in die Stiftskirche zu einem Adventssingen ein. Im Anschluß an das Konzert gibt es Kaffee & Kuchen. Mehr Informationen erhalten Sie im Pfarramt Frose.

Gemischter Chor Frose
Leitung: Katrin Bornschein

Chor- & Orchesterkonzert, 16.12.2012 - 18:00 Uhr

„The Messiah“ - Oratorium von Georg Friedrich Händel

Dieses Oratorium, 1742 in Dublin uraufgeführt und heute noch populär wie kaum ein anderes, vermag vor allem in seinem typisch britischen Pathos („Halleluja“) die Menschen immer wieder zu begeistern. In 22 Tagen schrieb Händel die Partitur nieder. Aus Berichten derer, die ihm damals nahe standen, erfahren wir, dass er das Werk in einer grenzenlosen Hochstimmung schuf, in Stunden, die fast einer Erdentrücktheit gleich kamen. „Ich glaube den Himmel offen und den Schöpfer aller Dinge selbst zu sehen“, soll er tränenüberströmt ausgerufen haben, als er den zweiten Teil des Oratoriums mit dem Halleluja beendet hatte. Das Oratorium wird in der ursprünglichen Textfassung in englischer Sprache aufgeführt. Wir laden Sie herzlich zu diesem Konzert am 16.12.2012, um 19.oo Uhr in die Stiftskirche St. Cyriakus Frose ein. Es singen für Sie das Vokalensemble & Vokalquartett „con gusto“ . Begleitet wird dieses Konzert von der Camerata Instrumentale Halle. Das Konzert steht unter der Leitung von Kantor Christian Wiebeck (Halle/Saale). Es sind Karten zu 20,- Euro (Vorverkauf) im Gemeindebüro der Kirchengemeinde Frose und an der Abendkasse 20,- Euro erhältlich, sowie per Email-Vorbestellung kontakt@vokalensemble-congusto.de. Freuen Sie sich mit uns auf ein ergreifendes Chor- & Orchesterkonzert in der Stiftskirche St. Cyriakus Frose.