Startseite

Informationen über den Freundeskreis

Die Stiftskirche St. Cyriakus zu Frose ist für viele Menschen ein ganz besonderer Ort, der eine ganz magische Anziehungskraft besitzt. Faszinierend sind sowohl die landschaftsprägende Erscheinung mit dem neuen und prägenden Bild des Kirchbergs, und die spirituelle Aura der Kirche, sowie die beeindruckende Architektur und der damit verbundenen geschichtlichen Zeugnisse aus vielen Jahrhunderten. Für viele Besucher ist die Stiftskirche vor allem ein Ort der Ruhe und der Besinnung.

Aus diesen vielen und unterschiedlichen Aspekten heraus und im Wissen um den beträchtlichen Aufwand, der nötig ist, um dieses einzigartige Erbe und Baudenkmal zu erhalten, fanden sich ganz unterschiedliche Menschen zusammen, um den Freundes- & Förderkreis St. Cyriakus e.V. zu gründen zum Erhalt der Stiftskirche zu Frose.

Der Freundeskreis der Stiftskirche St. Cyriakus verfolgt gemeinnützige, heimatliche, denkmalpflegerische und kirchliche Zwecke. Dieser hat es sich zur Aufgabe gemacht, einerseits Spenden für die Instandhaltung und Sanierung zu erwerben, sowie auf der anderen Seite, die Kirche durch Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit und persönliches Engagement zu bereichern.

Froser Stiftskirche bekommt Freundeskreis

Die Erhaltung der Bausubstanz der Froser Stiftskirche und eine ansprechende Gestaltung ihres Umfeldes, das ist das Ziel eines Freundes- und Förderkreises, der sich gerade in Gründung befindet. Denn das über 1000 Jahre alte Wahrzeichen von Frose, das seit zwei Jahrzehnten zur Straße der Romanik gehört, soll den Ortsbewohnern, Touristen und Gästen auch weiterhin in würdiger Form präsentiert werden.

Aus diesem Grund laden der Gemeindekirchenrat sowie einige Froser Vereine unter der Federführung von Moderator Rüdiger Mierzwa am heutigen Abend ab 19 Uhr ins Schützenhaus von Frose ein. Eine Veranstaltung, die vor allem für die Vertreter weiterer Vereine und des Ortschaftsrates sowie interessierte Bürger gedacht ist. „Denn nur mit gemeinsamer Kraft können die verschiedenen Baustellen und ein neues Nutzungs- und Vermarktungskonzept entwickelt werden“, erklärt Rüdiger Kempe, Vorsitzender des Froser Gemeindekirchenrates.

Während der Versammlung soll deshalb über den aktuellen Stand der einzelnen Projekte informiert werden: über Orgel- und Stützmauersanierung, Glockenrestaurierung und Gestaltung des Kirchplatzes. Zudem will der Ortschaftsrat über die im Zusammenhang mit der Kirche geplanten Vorhaben sprechen.

Die Organisatoren erhoffen sich von diesem Treffen Vorschläge für die weitere Vorgehensweise und versprechen sich einen Freundes- und Förderkreis St. Cyriakus, in dem alle mitarbeiten, die sich für die Erhaltung der Froser Kirche einsetzen wollen.

– Quelle: www.mz-web.de/3410246 ©2016

Die evangelische Kirchengemeinde bedankt sich herzlich, für jede Hilfe und Unterstützung, die sie für den Erhalt der Stiftskirche St. Cyriakus bekommen kann.